Lübeck

Auf dem Turm der St Petrikirche war ich bei nicht so schönem Wetter im Jahre 2002 und habe zum ersten Mal von einem Turm mit der digitalen Kamera fotografiert.
Gleich vor und unter mir dominiert der mächtige Backsteinbau des Mariendomes. In diesem Dom hat der Fälscher Malskat seine Truthähne in die Spitzbögen gepinselt, die man noch heute besichtigen könnte, wären nicht alles verhängt wg. „Renovierung“.
Und der trübe Himmel bewirkt, dass Ingrid nicht lange unten auf mich zu warten braucht, schnell bin ich wieder bei ihr. Nun fängt es auch noch an zu regnen und wir verkriechen uns im Puppenmuseum der Hansestadt Lübeck.
Aber auf den Turm von St. Petri werde ich bei anderer Gelegenheit und gutem Wetter noch einmal steigen. Versprochen!

Über meinkerbholz

ein oller Rentner, der sich darüber freut, wenn sein Geschreibe hier gelesen wird.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s