Burg Stargart

Mit dem Bergedorfer Posaunenchor waren wir im Mai 2001 zum Blasen bei einer Wallfahrt in Burg Stargart. Diese Walfahrt wurde übrigens von dem Erzbischoff Averhoff aus Hamburg gehalten. Zu unserer eigenen Freude und aus lauter „just for fun“ sind wir nach dem Festgottesdienst unter freiem Himmel, zur Burg Stargart (erbaut 1236-1285) gefahren. Diese Burgruine ist teilweise wieder hergestellt. Eine hohe Mauer umschließt den Innenhof. Und hier haben wir unser „Konzert mit ohne Zuhörern“ gegeben.

Unser Pastor Hoffmann, der seine Gudrun begleitet hatte, hat das alles fein auf Video aufgenommen. Natürlich sind wir, nach Zahlung von Eintrittsgeldern auf den Bergfried geklettert. Rapsfelder verstrahlten ihr sattes Gelb und wir konnten in der Ferne die Walfahrer bei ihrem Fest sehen.

Ein Himmel, so blau wie er nur im Mai ist, die Sonne, die auf Kathole und Evangele scheint …und:

Ich blick in die Ferne,
ich schau in die Näh,
den Mond und die Sterne,
den Wal d und das Reh.

Ihr glücklichen Augen,
was je ihr gesehn,
es sei wie es wolle,
es war doch so schön.

Über meinkerbholz

ein oller Rentner, der sich darüber freut, wenn sein Geschreibe hier gelesen wird.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s